IG "DIE STADTFUEHRER" WERMELSKIRCHEN

Historische Stadtführung

 

Jeden 1. Sonntag im Monat (April bis Oktober) laden wir Sie zu einer historischen Tour durch unsere Innenstadt ein

 

 Im August findet wegen den Sommerferien keine Führung statt !

 

Der Treffpunkt für alle historischen Stadtführungen ist

an der Stadtkirche um 14:00 Uhr. Dauer: ca. 1,5 Stunden.

Kosten: Erwachsene 4€, Jugendliche bis 16 Jahren 2,50 €,

Kinder bis 10 Jahren frei.

Kinderführungen: ein Kind 4€ und eine Begleitperson frei.

    

Am Markt pulsierte das Dorfleben. Dort stand der Dorfbrunnen und die Kaiser-Wilhelm-Eiche, dort trafen sich die Einwohner, um Wasser zu holen und ein Schwätzchen zu halten.

 

 

 

 

Die Kirchentüre gehörte zum Turm der Basilika, die zwischen 1180 und 1230 erbaut wurde. Die Basilika wurde 1838 abgerissen, nur der Turm blieb erhalten und wurde mit der neuen Kirche verbunden. Geweiht war die Kirche dem Hl. Bartholomäus (Schutzpatron der Lederarbeiter und Gerber).

 

 

In Wermelskirchen steht Deutschlands höchster Naturweihnachtsbaum, ein kalifornischer Mammutbaum. Er wurde um 1870 von Rudolph Schumacher und seinem Sohn gepflanzt. In der Adventszeit erstrahlt der Baum alljährlich in hellem Licht.

Hinter dieser Tür lebte der Gründer des Schlossbauvereins, Friedrich Julius Schumacher (1827-1902). Sein Herz hing an allem Alten. In einem Kreis von Heimatfreunden wuchs in ihm der Gedanke die Schlossruine von Burg zu retten.

In der  Apotheke seines Vater legte der wohl berühmteste Sohn der Stadt Wermelskirchen den Grundstein zu seiner erfolgreichen beruflichen Laufbahn: Carl Leverkus (1804-1889) begann mit 14 Jahren  seine pharmazeutischen Ausbildung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

UA-35621665-1